MBFWB: Anne Gorke A/W 2014

Eine Show voller Power und großer Überraschungen in der Front Row!
Nicht nur mein Sitzplatz in der ersten Reihe erfreute mein Herz,
sondern auch das gesamte Konzept,
welches hinter der „YO MADAME“ Show von Designerin Anne Gorke steckte.
Schon allein der Titel der Show verdient von meiner Seite aus Applaus, nicht bloß weil er wahnsinnig treffend gewählt wurde, sondern weil er lediglich im Voraus ein Statement abgab.
Das Zusammenspiel von Eleganz und Lässigkeit bestach mit hochgeknöpften Hemdblusen in schwarz weiß, leger fallender Every-Day-Kleider in Verbindung mit rosefarbenen Kniestrümpfen und Nike AirMax Sneaker, die die Nuancen der Kollektion wieder aufgriffen. Die Designerin setzte mit ihrem gleichnamigen Label auf eine Ghetto/Hip Hop Atmosphäre, die durch zwei Schlagzeuger, die direkt am Catwalk spielten, verstärkt wurde. Die Models rockten, in babyrosa Teddyplüsch und Schurwollfleece-Kombinationen, mit einer coolen und ausdrucksstarken Attitude den Laufsteg. Trotz der sportlich-ungezwungenen Elemente, ging die feminine Ader der Kollektionsteile (aus nachhaltig produzierten Textilien) nicht verloren, sondern zeichnete sich mit mädchenhaften Charme und Ghetto-Chic aus. Bis über beide Ohren verliebt bin ich in die letzten zwei Hemdblusenkleider mit transparenten Details in Maxilänge. Ich würde sie auf der Stelle anziehen! Bei solch‘ einer gewagten Synthese hätte die Kollektion auch nach hinten los gehen können, doch sie verblüffte am Ende der Fashion Week und sorgte für mein Highlight des Tages. Liebe Anne, bitte mehr davon!