Part 2: Meine ersten Extensions, Frisörbesuche, der Instagram Hype und alles was ihr über eure Haare wissen müsst!

Ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet erholsame und besinnliche Festtage mit euren Familien und Liebsten. Irgendwie war meine Vorfreude auf Weihnachten dieses Jahr nicht ganz so stark, aber nun bin ich schon ein wenig traurig, dass die Weihnachtstage vorbei sind. Nächstes Weihnachten werde ich mir vornehmen wieder Plätzchen zu backen, die Weihnachtsdeko für den Baum einige Tage früher zu kaufen, ebenso die Geschenke und mal ein 5 Sterne Dessert zu zaubern. Aber bis dahin ist ja noch ein Jahr Zeit und jetzt freue ich mich erstmal auf Silvester. Mal sehen, ob es mit meinen ersten Vorsätzen klappt 🙂

An dieser Stelle wollte ich mich auch einmal für euren wahnsinnigen Support nach meinem letzten Post zum ‚Part 1: Meine ersten Extensions, Frisörbesuche, der Instagram Hype und alles was ihr über eure Haare wissen müsst! ‚ bedanken.
Das Feedback war gigantisch und ich habe gemerkt, wie sehr euch auch solche Posts interessieren! 1000 Dank dafür, ich werde in Zukunft mehr über persönliche Dinge, die auch den Alltag betreffen und vor allem auch das Thema Beauty, mehr in den Fokus ziehen. Auch auf Insta stories wird es Zeit etwas persönlicher zu werden ❤
Seit dem mein Beitrag online gegangen ist, hat mich der Salon Melina Best auf Instagram und auch Facebook blockiert. Solche Handlungen finde ich einfach kindisch und unprofessionell. Mit Kritik muss man in diesem Business leben können! Ich hätte mir ja selber gewünscht, dass mein Besuch dort erfreulicher gewesen wäre. Jeder Mensch ist im Recht seine Meinung und Erfahrung öffentlich zu teilen, ob via Mundpropaganda oder auch auf einem Blog. Ich hätte mir gewünscht, dass mir jemand sagt: ‚Hey Masha, geh‘ dort nicht hin!‘ Aus diesem Grund möchte ich euch schützen und einfach ehrlich sein. Die Besitzerin des Salons kennt meinen Standpunkt seit dem ich den Salon dort verlassen habe, somit wasche ich hier auch keine dreckige Wäsche.

Ich möchte natürlich nicht nur negative Erfahrungen mit euch teilen, sondern euch auch Empfehlungen ans Herz legen.

Es sind nun auch einige Wochen vergangen, seit dem ich jetzt meine Great Lengths Extensions trage und ich muss euch sagen, dass ich mega happy damit bin. Durch eine ehemalige Arbeitskollegin bin ich auf den Salon ‚Moderne Afro Salon ‚ in Essen aufmerksam geworden. Sie hatte mir vor einiger Zeit schon einmal von dem Salon erzählt, der bei mir fast um die Ecke ist, doch da war mein Verlangen etwas neues auszuprobieren noch nicht so groß und ich sagte mir immer, ‚irgendwann einmal möchte ich Extensions haben, einfach um zu wissen, wie es sich mit langen, vollen und makellosen Haaren anfühlt‘. Um ehrlich zu sein, kann ich mich generell nicht beklagen. Wer meine Bilder kennt, weiß, dass meine Haare an sich lang und dicht waren und ich es eigentlich nicht hätte machen müssen. So war auch beispielsweise das Feedback von meinem Freund oder der Familie. Es gibt daher nur zwei Gründe für meine neue Mähne, der erste ist die Neugier und der zweite ist, dass ich es einfach für mich gemacht habe.

LÄNGE VORHER

Wenn ihr schon länger mit dem Gedanken spielt, auch Extensions haben zu wollen bzw. machen lassen zu wollen, solltet ihr in erster Linie zu 100% von dem Salon überzeugt sein. Informiert euch im Internet, fragt eure Freundinnen oder auch Bekannte, die Extensions tragen und das am besten schon über einen längeren Zeitraum. So könnt ihr besser vergleichen, in Hinsicht auf die Qualität und natürlich nicht zu vergessen, den Preis! Es ist eine Investition und wenn es schlecht gemacht ist, ist nicht nur euer Geld weg, sondern auch eure Haare, die dann später abbrechen, ausfallen, jucken und euch die Nerven kosten.
Wenn ihr einen Salon eures Vertrauens gefunden habt und am besten ein offizieller Partner von Great Lengths, wie in meinem Fall, der ‚Moderne Afro Salon ‚ in Essen, dann ruft dort an und lasst euch einen Termin zur Beratung geben. Bei diesem Termin könnt ihr alles erfragen und besprechen, wie beispielsweise:

Welche Methode möchte ich? Welche Methode ist für mich geeignet?
Welche Haare möchte ich? Günstigere oder beispielsweise Greath Lengths?
Wieviele Strähnen benötige ich?
Welche Haarfarbe passt zu meiner Naturhaarfarbe?
Wie lang sollen die Extensions werden?
Was kostet der ganze Spaß?
Und und und …

Bei diesem Termin merkt ihr, ob dort qualifiziertes Personal arbeitet oder ob man euch nur über den Tisch ziehen will, um an euer Geld zu kommen.
Ich habe sofort gemerkt, dass die Inhaberin des Salons, Dancilla, genau weiß, wovon sie spricht und sie verstanden hat, was ich mir vorstelle und wie das Endergebnis werden soll. Somit hatte ich zu keinem Zeitpunkt Angst, dass meine Haare am Ende schrecklich aussehen oder ich die Extensions eventuell nicht mehr möchte. Denn auch darauf sollte man sich mental vorbereiten, was ist, wenn das Endergebnis nicht so wird, wie gewünscht! Deshalb sucht euch lieber einen zertifizierten Salon.

Zu Beginn wurden meine Haare mit einem Reinigungsshampoo mehrmals durchgewaschen, damit auch alle Rückstände beseitigt werden. Das ist ganz wichtig, bevor es an die Extensions geht. Wenn die Haare trocken geföhnt sind, werden eure Haare akurat abgeteilt, damit die Extensions in einem idealen Abstand angebracht werden können. Ich habe mich von Anfang an für die Ultraschallmethode mit den Haaren von Great Lengths entschieden, da ich mir sicher war, wenn ich so eine Veränderung haben möchte, dann mit den besten Haaren und der besten Methode. Dancilla hat mir genau diese Haare und auch diese Methode empfohlen, ohne das sie von meiner Vorstellung wusste. Das zeigte mir, dass ich bei ihr in guten Händen bin und sie durch ihre langjährige Erfahrung und Qualifikation sehr viel von ihrer Arbeit versteht. Als die Extensions angebracht wurden, hat es weder weh getan noch hat es über 6 Stunden gedauert, was ich von vielen zuvor gehört hatte oder auch gelesen. Dadurch das in dem Salon eine sehr familiäre Atmosphäre herrscht und jeder einfach sehr freundlich ist, lief die Zeit eher an mir vorbei und ich war sehr gespannt und aufgeregt, wie das Endergebnis wohl aussehen wird. Zwischenzeitlich musste ich natürlich auf die Toilette und dort habe ich dann das erste Mal gemerkt, dass es in Zukunft etwas ‚anders‘ bei alltäglichen Situationen mit so langen Haaren sein wird 😀 Schließlich habe ich mich für 60cm Strähnen entschieden! Als soweit alle Strähnen angebracht waren, die auf meinen Kopf Platz fanden, über 100 Stück, war ich einfach nur so happy and musste die ganze Zeit die Längen anfassen und mich im Spiegel ansehen.
Ich sage euch, man sah keinen, absolut keinen Übergang zu meinen echten Haaren. Die Haarfarbe der Extensions war perfekt, ohne dass sie eingefärbt werden mussten. Von Beginn an fühlten sich die Haare wie meine eigenen an, waren weder unendlich schwer noch ziepte irgendetwas am Kopf. Schon allein deswegen würde ich in Zukunft nur noch auf die Haare von Great Lengths zurück greifen. Als kleinen Hinweis: Alle Haare von Greath Lengths werden mit einem Echtheitsetikett geschickt, lasst euch die Haare vorher zeigen, nicht, dass es keine Haare von Great Lengths sind und ihr veräppelt werdet!
Bis heute und es ist fast einen Monat her, sehe ich keinen Übergang oder denke mir, dies und das hätte besser gemacht werden müssen! Selbst Freunde und Bekannte sehen auf den ersten Blick die Extensions nicht, obwohl sie schon sehr lang sind. Mir gefällt die Länge ausgesprochen gut und ich bin mehr als zufrieden mit dieser perfekten Arbeit! Die Bondings sind sehr flach geworden, sodass sie nicht stören und sich gut mit dem Deckhaar verstecken lassen.
Mir ist auch noch keine Strähne herausgefallen oder meine Haare haben sich extrem verknotet.
Da es enorm wichtig ist, seine Extensions zu pflegen, damit man sehr lange Freude daran hat, wird es dazu gesondert einen ‚Part 3‘ geben. Ich glaube, jeder von uns hat auf der Strasse schon einmal ungepflegte Extensions gesehen und dass die Pflege Zeit in Anspruch nimmt, ist leider so, denn wie sagt man so schön: ‚Wer schön sein will, muss leiden!‘

Ich habe euch den Salon „Moderne Afro Salon“ im Text verlinkt. Somit könnt ihr bei Interesse einfach dort anrufen oder eine Mail schreiben. Fragen kostet nichts. Oder auch hier die Adresse, für meine Leser von außerhalb:

Moderne Afro Salon
Lindenallee 76
45127 Essen
Tel.: 0201 – 243 81 55
E-Mail: info@moderne-afro-salon.de

Ich würde nie positives Feedback abgeben, wenn es bezahlt wäre und mich aber nicht überzeugt hat. Dann würde ich eher Leser und die Glaubwürdigkeit verlieren anstatt neue Leser zu gewinnen.
Es müssen nicht immer die größten und bekanntesten Salons gerade hier in NRW sein, es geht um die Empfehlung und Zufriedenheit und nicht um die Follower bei Instagram.

Bei Fragen meldet euch gerne bei mir oder kommentiert fleißig unter diesen Beitrag!
Ich hoffe, er hat euch gefallen und hilft dem ein oder anderem weiter.

Fühlt euch gedrückt,
eure Maria